Star Team arrow URAL arrow Newsletter
URAL - Newsletter | Drucken |  E-Mail


Ural Europa Winter Newsletter 2013

Themen:

  • Neuer Ural Webshop
  • Ural Wintertreffen in Österreich
  • Terminvormerkungen
  • Ural Modelljahr 2014

1.)
Neuer Ural Webshop ist eröffnet!
www.ural-shop.com
Wir erfüllen endlich einen lange gehegten Wunsch der Ural Fans. Wir haben unser umfangreiches Ural Zubehörprogramm in einem neuen Webshop übersichtlich dargestellt. Der neue Webshop www.ural-shop.com läuft seit 1. Dezember. Wir haben vorerst 300 Artikel über diesen Webshop im Angebot, werden aber laufend erweitern. Wir laden ein zum Stöbern im Shop über die Weihnachtsfeiertage. Alle Artikel sind am besten über unsere Ural Händler zu beziehen, aber auch direkt über den Webshop. Wir bitten aber auch gleich um Verständnis, dass Bestellungen über den Webshop auf Grund der Feiertage erst ab 7. Jänner 2014 versandt werden. Unbedingt freuen wir uns über Kritik, Anregungen, einfach über jedes Feedback von Eurer Seite zum neuen Webshop per email: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

2.)
Gespann Wintertreffen auf der Burgruine Prandegg in Österreich 31.1. bis 2.2.2014
Alle Infos dazu auf http://www.ural.cc/index.php?de_ural-wintertreffen-burgruine-brandegg

3.)
Terminvormerkungen für 2014

Großkampftag in der Ural Zentrale in Österreich:
Ein Konvolut an Veranstaltungen zum Wochenende der KW24/2014:

Freitag, 13. Juni 2014, ab 9.00 Uhr:
Gespann-Fahrtechniktraining beim ÖAMTC Fahrtechnikzentrum in Marchtrenk
(Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl 15 Gespanne! Am besten Termin gleich jetzt sichern. Preis: EUR 198,00)

Freitag, 13. Juni 2014, 08.00 bis 20.00 Uhr
Hausflohmarkt bei Ural und Dnepr in Österreich:
Wir öffnen unsere Garage und laden ein zum Wühlen in Altteilen, Schrottteilen, Ausschußteilen und sonstigem Kram für Dnepr und Ural, der so übers Jahr angefallen ist.

Samstag, 14. Juni 2014, ab 9.00 Uhr
Jumborun in Altenhof in Oberösterreich:
Wir sammeln uns bei der Ural Zentrale in Marchtrenk und pilgern gemeinsam nach Altenhof zum beliebten Jumborun, der großartigen Gespann-Ausfahrt mit den Bewohnern der Behindertendorfes in Altenhof

Sonntag, 15. Juni 2014, ab 9.00 Uhr
Noch einmal Gespann-Fahrtechniktraining beim ÖAMTC Fahrtechnikzentrum in Marchtrenk
(Und wieder: Begrenzte Teilnehmerzahl 15 Gespanne! Am besten Termin gleich jetzt sichern. Preis EUR 198,00)

5. bis 7. September 2014
Sechstes Europäisches Ural Treffen in Österreich
Nach einem Jahr Pause endlich wieder das Europäische Ural Treffen, hier die 6. Auflage. Der Termin steht fest, die Location ist heute noch nicht ganz gesichert. Wir haben eine besondere Wunschdestination in den Alpen, sind aber noch im Verhandeln über Details.

 

4.)
Ab April 2014 beginnt in Europa das Modelljahr 2014:
Achtung: Die 2014er Ural Revolution schwappt gnadenlos auch nach Europa über:
Ural räumt auf mit Trommelbremsen, Vergasern, und noch ein paar anderen Techniküberbleibseln aus den Fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts und beamt sich in die Jetztzeit:
Ab April 2014 liefert das Uralwerk seine Gespanne mit folgenden Neuerungen:
Einspritzanlage statt Vergasern

Schärfere Nockenwelle für besseren Drehmoment

Externer Ölfilter

Hydraulischer Lenkungsdämpfer


Scheibenbremsen an allen drei Rädern

 

Mit Modelljahr 2014 kommen ab April neue Farben ins Land:

Ranger Frog!
The „Froggy“ Ranger
Die Ranger ist ja das beste Ural Konzept überhaupt, daher kümmert es wenig, dass die Ranger im Froschkleid hässlich ist. Wer weiß, vielleicht wird die „Froggy“ Ranger zum Prinz, wenn eine Jungfrau sie küsst.

 

Tourist und Sportsman Azur!
Blau, blau, wunderschön blau, ein mattes blau.

 

Ural T und Ural TWD
Ab 2014 noch schlichter in schwarz matt

Für alle jene, die nun die Panik bekommen, den Ankauf einer gute alte Ural versäumt zu haben:
Es ist noch nicht zu spät aber schön langsam wird es wirklich Zeit eine zu kaufen.
Bis März 2013 bekommen wir ab Werk noch die derzeitige Ausstattung und Farbpalette zu den Preisen von 2013. Ab April 2014 aber ist endgültig Schluss mit Vergasern und Trommelbremsen bei Ural. Und zwar wirklich eindeutig Schluss. Ab April werden wir auch keine Ranger im Nato Camouflage Trimm mehr erhalten, keine mattgrünen, keine olivgrünen, keine dunkelblauen Gespanne mehr. Also jeder, der da noch haben will sollte sich einen Termin beim Ural Händler sichern.



*********************************************************************************************************************************

Neuigkeiten und Verbesserungen URAL 2010


URAL Tourist / Sportsman:
  1. Die Farbpalette bleibt erhalten:
    - Schwarz mit weißen Streifen
    - Dunkelblau
    - Dunkelgrün
    - Zweifarbig rot / schwarz
    Das aktuelle Grenadier Rot und die Kombination blau-silber wird eingestellt,
    dafür gibt es Kirschrot und Olivgrün (beide ohne Streifen)
  2. Anstatt 19" Chromfelgen werden Alufelgen montiert.
  3. Der Benzintank ist ohne Werkzeugfach, damit steigt das Sprit-Volumen um ca. 1 Liter!

URAL Ranger:
  1. Wird ab Werk ausgestattet mit Heidenau-Reifen K37
    Standard, Schläuchen und Felgenbändern auf allen 4 Rädern.
    Keine russischen Stollenreifen mehr...
  2. Der Benzintank wird mit Werkzeugfach ausgeliefert.
URAL Retro:
  1. Die verchromten Felgen werden durch schwarz beschichtete ersetzt.
  2. Runde Lampen am Beiwagen für die klassische Optik.

Technik allgemein:

  1. verbesserte Oberfläche Zylinderkopf am Einlasskanal
  2. Kipphebel mit Nadellager
  3. Nockenwelle mit hinterem Nadellager
  4. Hardyscheibe aus verbessertem Material
  5. Alle verchromten Teile werden durch Nirosta oder polierten gehärteten Chrom
    ersetzt, wie auch schon in 2009


Die wichtigsten Neuheiten und Änderungen der URAL-Modelle


Im Vergleich zum Jahr 2007 sind die Motorräder deutlich teuer geworden. Warum? Es sind etliche Verbesserungen und Änderungen in die Urals eingeflossen (nicht zuletzt auch auf Kundenwunsch). Da diese Teile nur im Westen in guter Qualität erhältlich sind, muss das Werk sie dort einkaufen, zu deutlich höheren Preisen. Immerhin ist dadurch ein großer Sprung hinsichtlich Qualität und Zuverlässigkeit gelungen.

Übersicht der wichtigsten Neuerungen bzw. Änderungen:

Fahrwerk:

  1. schwimmende BREMBO-Bremsscheibe mit 4-Kolben-Sattel bei allen Modellen
  2. verstärkte Bremszangenabstützung
  3. verbesserte vordere Beiwagenaufnahme
  4. SKF-Radlager
  5. alle Schrauben in 8.8 aus europäischer Fertigung
  6. SACHS Stoßdämpfer
Motor:
  1. Lager von SKF
  2. Zahnräder von HERZOG
  3. Wellendichtringe von NAK
  4. alle Schrauben in 8.8 aus europäischer Fertigung
  5. E-Starter-Abdeckung aus Aluminium
  6. feingeplante Kupplungsscheiben
Getriebe:
  1. Lager von SKF
  2. Zahnräder von HERZOG
  3. Wellendichtringe von NAK
  4. alle Schrauben in 8.8 aus europäischer Fertigung
Endantrieb:
  1. Lager von SKF
  2. geänderte Kardanwelle mit längerer Verzahnung
  3. verstärktes Schaltgestänge mit Kugelgelenken für zuschaltbaren Beiwagenantrieb
  4. alle Schrauben in 8.8 aus europäischer Fertigung

Allgemeines:
  1. verbesserter Kofferraumverschluss / neuer Handhebel
  2. geänderter Reserveradhalter
  3. Lenker mit realen 22mm und passende neue Riser
  4. Kabelbaum aus europäischer Fertigung, in stabilem Schutzschlauch
  5. DUCATI-Zündung
  6. geänderter Nummernschildhalter
  7. neue Vergaserflansche von KOK (Taiwan)
  8. Benzinschläuche von SEMPERIT